Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/go4it

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Guten Morgen zu Etappe 6

Alleghe - San Martino di Castrozza: 75km/3150hm Eine schwere Etappe mit XC-Profil steht bevor: 11 Anstiege, ein Stakkato aus Trails, Schotter, Wiese, Wald - unrhytmisch und damit sehr zehrend ... aber das Dolo-Panorama wird hoffentlich helfen.

Jetzt aber erstmal das unangenehme Pflichtprogramm: beim Frühstück reindrücken was geht. Immerhin duftet es schon lecker nach frischem Gebäck.

21.7.11 06:13


Werbung


Kurz zur 5. Etappe (St. Vigil-Alleghe): GRAUSAM

Start im Dauerregen bei 9° in St. Vigil, ab 1800m bis auf 2200m Schneefall. Auf der Fanes tiefer Winter, Bäume weiß, Wege weiß. Folgende 1000hm Abfahrt = Hölle, alles schmerzt vor Kälte, null Kontrolle über die Bremsen. Gottseidank warmer Tee an der Verpflegung. Nach dem folgenden Anstieg dann der Rennabbruch, da oben auf 2400 Schneesturm somit zu riskant da dort kaum Rettungsmöglichkeiten laut Uli. Mussten neutralisiert ins Ziel fahren = Straßenpass von 1750m auf 2100m und dann 1000hm Straße abfahren. Letztlich war das genauso kalt, nur konnte das Tempo etwas gedrosselt werden. Total unterkühlt unten in Alleghe am Rocky-Truck angekommen und mit heißer Suppe wieder zum Leben erwacht. Das Dampfbad im Hotel war dann die Rettung für die kalten Glieder.

20.7.11 22:06


Bericht Etappe 1

Highway to hell ... inzwischen geht kaum noch ein Marathon ohne diesen Einheizer über die Bühne. Genau deshalb nervt der ACDC-Klassiker inzwischen nurnoch...doch bei der Transalp ist das anders. Hier hat diese Tradition ihnren Ursprung und spätestens jetzt, wenn am Start der ersten Etappe dieses Lied ertönt wird klar "shit...ich bin wieder dabei, acht Marathons in Folge an acht aufeinanderfolgenden Tagen...Gänsehaut!"


Die erste Etappe verlief durch das wunderschöne Karwendel bei Bilderbuch-und Sonnenbrandwetter. Bis zum Hochalmsattel war es einfach nur ein fettes Grinsen im Gesicht. Wir durften direkt hinter den Pros starten und hatten so von Beginn ab freie Fahrt. Auf der ersten Abfahrt dann "pfffffffffffffffffffffff" und aus meinem Hinterreifen schoss eine riesen Fontäne mit Milch. Mit viel hoffen, schütteln und bangen hat's das Loch aber abgedichtet. Jedoch war reichlich nachpumpen angesagt. Was ein Nervenkrieg (hälts-hälts nicht-doch wechseln-doch weiterfahren-was war das...ist er jetzt ganz platt....). Es stand noch ein zweiter Berg auf dem Programm und wechseln wollten wir nicht, da es ja doch irgendwie halbwegs Dicht war. Danke an die vielen Standpumpen-Helfer am Wegesrand! Nach den letzten 30km flach gings dann in der Mittagshitze zur Bergankunft in Weerberg. Trotz der Reifenprobs haben wir mit Rang 68/220 Herren unser bislang bestes Transalp-Tagesergebnis eingefahren.

Nach einer leckeren Portion Pasta am Teambus ging es mit langen Wartezeiten mit Bussen und per Anhalter wieder runter in den Zillergrund und ins Hotel, das selbe Retour zur Pastaparty und erneut Retour ins Hotel...ein ausgefüllter Tag.

Danke an Dirk von Bikeaction, das Rescue-Team und die netten Schweizer, die für uns Taxi gespielt haben!
19.7.11 07:36


Tag 4 = Königsetappe

Morgen! Tag 4 der Transalp beginnt. Heute steht die Königsetappe auf dem Plan. 3500hm/70km. Zum Frühstück gehts gleich mal auf die Plose, den Brixener Skiberg. Von 580m auf 2100m ohne Unterbrechung. Dort oben werden dann einige "Buckel" mit 2-300hm gefahren - das wird ganz schön reinhauen. Zum Ende dann nochmal ein langer Berg bevor wir uns auf die lange Abfahrt nach St. Vigil machen.
19.7.11 06:18


18.7.11 20:25


Bilder

mal ein paar Impressionenvon Tag 3, achtung Schnee

 

Bilder Etappe 3

18.7.11 20:14


ein Lebenszeichen

Hallo,
mal ein erstes Lebenszeichen. Wir sind heute gesund, aber komplett durchweicht und verschlammt in Brixen angekommen. Hatten nach zwei sonnigen Tagen heute grausame Bedingungen. Start bei 7° und strömendem Regen. Am Pfitschjoch (2250m) sind wir durch Neuschnee gelaufen, hatten da so 1° über Null.
Internet hat die letzten Tage leider nicht funktioniert aus Zeit und W-Lan Mangel.
Muss jetzt schnell zum Rocky-Truck, mein Bike abholen. Melde mich heute Abend nach der Pastaparty nochmal. Kris
18.7.11 17:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung